MONTHLY REVIEW // SEPTEMBER

da das hier der erste monatsrückblick auf meinem blog sein wird, werde ich kurz noch ein paar wörtchen darüber los. ich wollte schon seit das hier existiert so etwas wie einen monatsrückblick. ich stelle es mir einfach super vor, irgendwann durch meinen blog zu gucken und mir z.b. so etwas durchzulesen. versteht ihr? na ich hoffe doch.
der september ist vorbei und ich frag mich wie er das so schnell geschafft hat? es ist mir in letzter zeit echt ein wunder wie verdammt schnell die zeit vergeht. mir ist es wie als wäre gestern erst der erste schultag nach den sommerferien gewesen und jetzt sind schon wieder herbstferien. diesen monat standen so wichtige sachen an, die nun alle abgehakt hinter mir liegen. die zeit rast vorbei und ich such vergeblich irgendeinen "stop"-knopf. 
und was könnte ein besserer "stop"-knopf als die erinnerung sein? genau. ein richtiger "stop"-knopf fürs universum, aber den konnte ich leider nicht auftreiben, also müsst ihr euch hiermit zufrieden geben. 

DIESEN MONAT GESEHEN
diesen monat habe ich endlich love, rosie schauen können. seit einer gefühlten ewigkeit steht der film ganz oben auf meiner "unbedingt-glotzen-die-musst-du-sehen-ah"-liste und diesen monat war es endlich so weit (eigentlich wollte ich nur hefter kaufen gehen lol rofl). ist definitiv mein lieblingsfilm geworden, wer mag, der kann sich hier den trailer anschauen. außerdem habe ich mir mit meinem freund noch unknown user (klick) angeschaut. auch ein film, den ich schon lange sehen wollte. habe ich mir ehrlich gesagt ein wenig aufregender vorgestellt, aber dennoch gut. ich glaube, dass waren auch schon die einzigen filme, die ich bewusst geschaut habe. ansonsten noch joko gegen klaas - das duell um die welt und nicht zu vergessen die folgen frauentausch auf rtl2 jeden donnerstag (wobei das ein stück gelogen ist, weil ich es niemals bis zu ende geschafft habe). diesen monat habe ich was sowas betrifft eher mit trailer angucken beschäftigt und hab einen film gefunden, den ich mir unbedingt anschauen muss: the visit. vielleicht kennen den ein paar von euch. zwei geschwister sind zu besuch bei oma und opa, die sich nicht nur ein wenig komisch verhalten. 

DIESEN MONAT GEHÖRT
so ziemlich kreuz und quer alles durcheinander. ja. das triffts ganz gut! 
ich fang mal an mit meiner ewigen liebe an: kiz. für immer in love (wirklich. dachte selber, dass ichs todhöre, aber nichts da). ob boom boom boom (liebe ja sowieso solchen gesellschaftskritischen shit), oskar der elefant, klopapier, hahnenkampf oder selbstverständlich hurra die welt geht unter. wo wir schon beim nächsten wären: DIE SO VERDAMMT GEILE STIMME VON HENNING MAY. oder auch: annenmaykantereit. so nennt sich nämlich die band der drei freunde mit unteranderem eben henning may. eine woche lang habe ich lieder wie oft gefragt, barfuß am klavier, nichts nichts oder 21, 22, 23 rauf und runter gehört (und liebe sie immer noch. und henning. hustkussihust

außerdem lieder von the police, wie z.b. lonely (das ist die offizielle hymne meiner freundin und ich, wenn wir frühs in die schule fahren. genauso wie wheatus - teenage dirtbag.) dann habe ich diesen monat meine liebe zu kate nash wiedergefunden. reinhören könnt ihr hier. achja und wenn ihr bisschen schräg im kopf seid, dann hört euch mal hgich.t. an. ich kann da z.b. tutenchamun oder diddelmaus ballerina empfehlen.


DAS SCHÖNSTE IN DIESEM MOMENT
das schönste ist (siehe das blödeste in diesem monat) endlich die themenverteidigung der seminarfacharbeit hinter mich gebracht zu haben. genauso wie die ringparabel von nathan der weise vorgetragen zu haben (11 punkte yes). außerdem das mein freund jeden tag bei mir war, miau ih liebe. achja und nicht zu vergessen das geile essen, was ich diesen monat weggemampft habe. GEHT ZU FRITZ MITTE! ist der geilste pommesladen ever (in jena ist z.b. einer).

DAS BLÖDESTE IN DIESEM MONAT

eindeutig die themenverteidigung der seminarfacharbeit (der wissenschaftlichen arbeit im abitur). nicht, weil ich schule hasse, sondern vor leuten stehen und reden. genauso wie vorträge halt. ich kann das einfach nicht, egal wie lange ich vorher übe. knie und hände zittern und ich stottere wie wild rum. ugh. ganz so schlimm war es aber bei der themenverteidigung nicht, wir haben das ding ganz locker über die bühne gebracht ohne schwierigkeiten. gott sei dank! (hier übrigens das bild, was danach entstanden ist. aber ohne tino, den kerl in unserer gruppe)
außerdem musste ich zum zahnarzt. das war das blödeste am ganzen monat. was auch noch bisschen mies war, dass der kontakt zu gewissen menschen langsam aber sicher abbricht. beziehungsweise die freundschaft, die früher mal war. miau miau miau. schluss.

FAZIT DES MONATS SEPTEMBER
den september kann man einfach nur mit einer achterbahnfahrt vergleichen. komplett. außerdem ging er (wie oben schon erwähnt) viel zu schnell rum. wie einfach alles zurzeit.


Kommentare :

  1. Ich finde auch, dass die Zeit zur Zeit wirklich rast :o dein September hört sich im Großen und Ganzen aber sehr positiv an, den Film love, Rosie muss ich mir unbedingt ansehen *__* mit Vorträgen halten, habe ich auch riesige Probleme, ich sehe meist noch 15 Minuten danach hochrot aus :D ich hoffe, dass du einen tollen Oktober haben wirst :)
    Ich wünsche dir noch einen wundervollen Tag!:)
    Liebste Grüße,
    Lilly ❤️
    PS: Auf meinem Blog läuft eine Blogvorstellung und ich würde mich riesig freuen, wenn du Lust hast teilzunehmen!:) Du kannst die Blogvorstellung "HIER" finden!

    AntwortenLöschen
  2. Hey, cooler Post! Macht echt Spaß auf deinem Blog ein bisschen herum zu stöbern :)
    Auf meinem Blog läuft diese Woche noch eine Blogvorstellung. Würde mich freuen, wenn du vorbeischaust :)
    Alles Liebe
    Milena
    http://fashionfirework.blogspot.de/2015/09/blogvorstellung.html

    AntwortenLöschen