ZWEITAUSENDUNDZEHN

das einzige schriftliche aus dieser zeit war ein rosafarbenes tagebuch, wo ich hier und da mal reingeschrieben habe. oben seht ihr ein album, an dem ich gerade sitze. dort habe ich sozusagen die best of seiten reingeklebt und das tagebuch weggeschmissen (glaubt mir, mehr als das da oben hätte man sich eh nicht geben können).
eine kleine auswahl an bildern von der 2010-laura. und hey, da könnt ihr sogar mein schräges pony bewundern, von dem ich in meinem tagebuch sprach. (hintergrund von hier)

es ist einfach unfassbar, dass das schon sechs fucking jahre her ist. ich kann mich nicht mehr erinnern, wer ich da vor oder wie. ich weiß nur, dass ich ziemlich beeinflussbar war. alle sagen immer, ich war ne echte zicke - kann mich daran nicht erinnern oder habe es selbst nie wahrgenommen, ich weiß nicht genau. so wies aussieht fällt der 2010-teil ziemlich mager aus. grund: mangelnde information.

ich hoffe, ihr versteht, warum ich das machen muss oder welche ansätze ich habe. wie dem auch sei, bis demnächst 

Kommentare :

  1. ich danke dir für deinen netten kommentar! sowas hört man echt gerne.
    ich liebe ja alte tagebucheinträge und da ich schon seit der 1. klasse tagebuch schreibe, gibts da auch ziemlich viele davon. so merkwürdig, weil man gar nicht mehr richtig weiß, wer man damals war, obwohl man damals ja auch schon ein mensch gewesen ist. besonders merkwürdig ist für mich der gedanke, dass ich irgendwann meine aktuellen tagebücher lesen werde und mich dann nicht mehr wirklich erinnern kann, was für ein mensch ich gerade bin... ziemlich unheimlich die vorstellung.
    schreibst du denn immer noch tagebuch?

    AntwortenLöschen
  2. Haha solche alten Tagebucheinträge und Bilder sind wirklich weltklasse und eine tolle Erinnerung auch für später. Man verändert sich ja tatsächlich sehr und kann diese Veränderungen dann gut nachvollziehen :D Schade, dass du dich nur noch an so wenige Dinge erinnerst.
    Vielleicht schaust du ja auch mal bei mir vorbei. ☺
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
  3. Sehr cool! Solche selbstgemachten Alben können wahre Schätze werden :)
    Ich finde es irgendwie gruselig, dass man sich an immer weniger erinnert. Könnte spontan gar nicht sagen was mir 2010 in meinem Leben gebracht hat.

    Alles Liebe, May von Mayanamo

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee zum Post. 2010 wa ich 11 Jahre alt :)
    Aber es ist doch gut, dass es wenigstens noch ein paar wenige Erinnerungen aus der Zeit gibt. Besser als nichts. Wie die Zeit nur vergeht.
    Da verspüre ich gleich Lust in Fotoalben zu blättern :)

    Liebste Grüße Prisca
    http://priscasgluecksgefuehle.blogspot.de

    AntwortenLöschen